Empörung über Sperre des Fußwegs auf den Schafberg

Bewohner von Hernals und Ottakring über Sperre des Fußwegs auf den Schafberg empört!

Im September 2006 wurde dieser Fußweg zum Ärger der überraschten Spaziergänger angeblich “aus Sicherheitsgründen” gesperrt. Innerhalb von wenigen Tagen konnten über 700 Unterschriften zur Erhaltung des Wegs gesammelt und bei der Bezirksvertretung in Hernals abgegeben werden.
Die Sanierung wäre zu teuer, hieß es dort – und überhaupt wäre die MA 69 (Liegenschaftsmanagement der Stadt Wien) zuständig. Dort verwies man die Bürger allerdings wieder an den Bezirk.

Das “Katz und Maus Spiel” zieht sich nun schon sechs Jahre hin, die angebrachten Türen standen in dieser Zeit zumeist offen.
Im Oktober 2012 wurden nun feste Stahltüren angebracht, das “Aus” für diesen beliebten Weg zum Schafbergbad wird von der Bevölkerung nicht akzeptiert. Es bilden sich immer neue aktive Gruppen, die für die Erhaltung des Wegs kämpfen. Zuletzt wurde das Problem an die Volksanwaltschaft herangetragen, man wartet auf eine Stellungnahme der Wiener Magistratsdirektion. Hilfe erhoffen sich die Bürger auch von der neuen Fußgängerbeauftragten Petra Jens.