Breitensport-Förderung statt Olympia-Hirngespinste!

Christian Oxonitsch (SP) ist als Sportstadtrat ähnlich glücklos wie seine Vorgängerin Grete Laska. Mit der ungeklärten Frage, wie es mit dem Rapid-Stadion in Hütteldorf weitergehen soll, ist das Chaos nun perfekt. In Deutschland würde wohl jeder Politiker den Hut nehmen und sofort zurücktreten, hätte er ein derartiges Desaster zu verantworten.

Die im November 2011 groß präsentierten Pläne zur Sanierung des Hanappi-Stadions wurden ad acta gelegt. Schon vor einem Jahr kritisierte die (durch die fragwürdige “Sanierung” der Hohen Warte sensibilisierte) Bürgerinitiative “Pro Heiligenstadt” die dafür vorgesehenen Kosten von 26,4 Millionen Euro (17,7 Mio Steuergeld plus 8,7 Mio für die Nachwuchsakademie). – Für eine Renovierung viel zu hoch!

Jetzt spricht Rapid-Präsident Rudolf Edlinger sogar von einem Stadionneubau an gleicher Stelle. Von Kosten in Höhe von nicht weniger als 40 bis 45 Millionen Euro ist die Rede. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) soll für die Baugenehmigung im Wohngebiet notwendig sein. Proteste der Anrainer sind zu erwarten.

Die Hoffnungen der Hütteldorfer ruhen auf den engen Kontakten zur Stadt Wien über die SPÖ. Vizebürgermeisterin Renate Brauner ist bekanntlich bekennender Rapid-Fan. Die Finanzstadträtin sieht derzeit zwar keine Chance auf noch mehr Unterstützung für Rapid, das letzte Wort dürfte aber noch nicht gesprochen sein. Präsident Edlinger wird wohl all seine Beziehungen ausnützen, um Geldquellen anzuzapfen. Droht dem Steuerzahler nach dem Skandal um die Sanierung des Stadthallenbades ein weiters Millionengrab?

Solange in der selbsternannten “Sportstadt Wien” ein derartiges Sportstätten-Chaos herrscht und solange es Bezirke wie Döbling (BV Adolf Tiller) gibt, wo der Jugend kein einziger frei zugänglicher Sportplatz zur Verfügung steht, sollte auf absurde Hirngespinste wie etwa eine Olympia-Bewerbung oder kostspielige Stadionneubauten verzichtet werden. Stattdessen müsste der Breitensport mehr Beachtung finden!

Michael Jungwirth
PRO HEILIGENSTADT