Wiental: Stadterneuerung im Fluss der Zeit – “Flanieren” mit Reinhard Seiss

Im Rahmen “Festival der Bezirke” veranstaltete der Aktionsradius Wien ein “Stadtflanieren” durch den 4., 5., und 12. Bezirk. Der Stadtplaner und kritische Autor zum Thema Wiener Stadtplanung Reinhard Seiss führte durch vier Jahrzehnte Stadterneuerung in Wieden, Margareten und Meidling.

Er präsentierte sowohl behutsame und erfreuliche Modernisierungen, die jedoch meist von Protesten der Bevölkerung gegen brutale “Assanierungsideen” der Stadtverwaltung ausgingen. Wenigstens einige schöne grüne Innenhöfe (“Planquadratgärten”) und Parks konnten so erhalten werden und tragen enorm zur Lebensqualität in diesen dicht besiedelten Straßenzügen bei.

Bestürzend waren die zahlreichen leerstehenden (neuen) Bürobauten, va entland des Wienflusses, für die sich anscheinend kaum jemand interessiert. Warum man diese nicht in Wohnbauten “umfunktionieren” könne, wurde gefragt. Das sei baulich sehr schwierig, war die Antwort. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier so manches schief läuft!

JK