Landschaftsschutzgebiet Floridsdorf – Eine unendliche Geschichte

Stadt Wien verzögert seit Jahren Umsetzung der Verordnung

1995 fasste der Wiener Gemeinderat den Entschluss, den Grüngürtel auch im Nordosten der Stadt zu schließen. Teil des Beschlusses war ein Maßnahmenpaket, das jedoch bis heute nicht umgesetzt wurde. Offenbar hat die Stadt angesichts des dynamischen Bevölkerungswachstums bei der Umsetzung der Mut verlassen. Während in den vergangenen Jahren die Grünräume in den Wienerwaldbezirken, der Leopoldstadt und die Gebiete rund um den Nationalpark Lobau als Landschafts­ schutzgebiet (LSG) ausgewiesen und damit langfristig abgesichert wurden, werden die vorgesehenen Schutzgebiete in Floridsdorf ständig kleiner. Einige Flächen wurden bereits bebaut, andere stehen zur Umwidmung in Bauland an. Der Entwurf für das LSG Floridsdorf schlummert währenddessen weiterhin fertig ausgearbeitet in den Schubladen des Umweltressorts und harrt seiner Umsetzung.

Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht.

 

Die Floridsdorfer Bürgerinitiativen