Demo “Umfahren statt Drüberfahren – NEIN zur Stadtstraße”

Samstag, 21. September 2013, 15:30 Uhr
Ort: ADEG Markt, Ecke Hausfeldstraße/Quadenstraße, 1220 Wien

Kommen Sie mit Ihrer Familie und gehen wir gemeinsam auf die Straße um gegen die autobahn-ähnliche “Stadtstraße” und für eine vernünftige Umfahrung der Wohngebiete unsere Stimme zu erheben!

  • Wir demonstrieren für eine bessere Zukunft der Donaustadt!
  • Wir wollen keinen Transitverkehr quer durch den Bezirk!
  • Wir wollen keinen Rückstau in unsere Wohngebiete, weil wir durch Flugverkehr und A23 schon genug Lärm und Abgase haben.

Hintergrund:
Quer durch den Grüngürtel von Hirschstetten soll eine 50m breite, vierspurige autobahn-ähnliche Schnellstraße (teilweise 6-spurig) errichtet werden. Diese führt durch dicht besiedeltes Wohngebiet und durch die Blumengärten Hirschstetten und wird im Bereich der Seestadt-Aspern mit der Autobahn S1 verbunden. Die geplante “Stadtstraße” betrifft 10.000 hier lebende Hirschstettner und Asperner, aber in weiterer Folge ganz Transdanubien und ganz Wien!
Wir marschieren entlang der Quadenstraße nach Hirschstetten Ort, wo anschließend um 16:30 Uhr im Pfarrhof/-saal der Pfarre Hirschstetten die Informationsveranstaltung zu den Bauprojekten “Schnellstraße S1 und Schnellstadtstraße Hirschstetten-Aspern” statt findet.
Nutzen Sie dort ein umfangreiches Rahmenprogramm und erhalten Sie Informationen, die von politischer Seite verschwiegen und die sie in Hochglanzbroschüren nicht finden werden. Unabhängige Fachleute erklären, warum diese Straßenbauprojekte unserem Bezirk und auch der gesamten Stadt nicht die gewünschte Lösung bringen werden.

GEMEINSAM GEGEN LÄRM UND ABGASE!!!

BI Hirschstetten-retten