Deserteursdenkmal – höchste Zeit!

Am 29.Jänner brachte die ZIB2 einen Beitrag zum bereits 2010 von der rot-grünen Stadtregierung beschlossenen Denkmal für rd.15 000 in der NS-Zeit hingerichtete Deserteure.
Laut Kulturstadtrat Mailath-Pokorny sei man damit im Zeitplan. Die Eröffnung sei für Herbst 2014 am Ballhausplatz geplant.
Walter Manoschek, Politikwissenschafter der Uni Wien, befürchtet allerdings eine zu langsame “österreichische Gangart”, die in der Erinnerungspolitik anderen Ländern oft hinterher hinkt.
Für Richard Wadani, den jetzt 91jährigen ehemaligen Wehrmachts-Deserteur, ist das Denkmal ein Symbol der – späten – Anerkennung. Er hofft, bei der Eröffnung noch dabei sein zu können.
ZIB-Beitrag vom 29.Jänner
http://www.youtube.com/watch?v=w4GLJMUpquE

Wir hoffen, dass Wien hier nicht mit langen Verzögerungen unangebracht auffällt und sich nicht wieder einmal dem Vorwurf aussetzt, es mit der Aufarbeitung der Geschichte nicht eilig zu haben.

Michael Jungwirth, Heidi Sequenz, Heinz Berger, Gretl Carney, Fritz Endl