kooperativ?verfahren? Chancen und Grenzen kollektiver Planungsprozesse: Podiumsdiskussion der Österreichischen Gesellschaft für Architektur zum Schwerpunktthema “Das Geschäft mit der Stadt”

Am 7.März 2014 fand diese hochkarätig besetzte und spannende, sehr gut besuchte Podiumsdiskussion zu diesem höchst aktuellen Thema statt. Teilnehmer waren Rudolf Kohoutek, Marlies Breuss, Walter Chramosta und Robert Korab, Moderation Andreas Vass.

Ob die Bezeichnung “kooperatives Verfahren” für diese neuerdings so sehr hochgelobte Vorgangsweise bei Stadtplanungsfragen überhaupt zutreffend sei, wurde hier diskutiert, ebenso auch bemängelt, dass Zielvorgaben seitens der Politik meist fehlten. Investorenwünsche hätten viel zu großes Gewicht.  Die Einbindung der Öffentlichkeit erfolge in der Regel viel zu spät. Die Veranstaltung zeichnete sich durch Ehrlichkeit und Offenheit der Teilnehmer zu diesem brisanten Thema aus.