Planungswerkstatt 16.Juni 2014: Diskussion “Wiener Ringstraße – From Representation to Redefinition”

Viele Interessierte waren gekommen, um hier – wie sie glaubten –  mit Entscheidungsträgern und PolitikerInnen über dieses aktuelle und hochbrisante Thema  diskutieren zu können. Der neue “Masterplan Glacis” sorgt derzeit für große Beunruhigung in der Bevölkerung. Besonders die Hochhausplanung beim Eislaufverein lässt den Verlust des Welterbestatus der Wiener Innenstadt befürchten.

Die Besucher erwartete jedoch “A Serious Game with the Future”, ein Semesterprojekt der Abteilung Social Design –  Arts as Urban Innovation der Universität für angewandte Kunst Wien. Im Spiel sollte das Ausstellungspublikum in unterschiedliche Rollen (Arbeiter, NGO, Student, Bürgermeister, Juppi, privater Investor ua) schlüpfen und sich auf spielerische Art und Weise mit der Stadtentwicklung bei einem Brettspiel (“Installation”) auseinandersetzen. Das Projekt war ein “future-lab” Beitrag zur Wiener Ringstraße, genannt “Windows to the future”, eine Präsentation des Departments für Social Design – Art as Urban Innovation.

Die zunächst fehlenden Sitzgelegenheiten wurden zwar freundlich herbeigeschafft, konnten aber auch nicht darüber hinweg täuschen, dass auf Grund der Ankündigung von den Anwesenden eine völlig andere Veranstaltung erwartet worden war.

jk