KURZER JAHRESRÜCKBLICK 2014 – KOMET

Das 10.te Jahr des Widerstandes der Bürgerinitiative “Komet-Gründe” gegen das geplante völlig überdimnensionierte Komet Hochhausprojekt in Meidling, war ein Jahr des Wartens auf Bescheide.
Im Frühling kommt der VFGH bzgl. einer von Rechtsanwalt Dr. Meyenburg im Nov. 2013 eingebrachten Beschwerde zu dem Ergebnis: “..von einer Behandlung der Beschwerde abzusehen und sie gemäß Art. 144 Abs. 3 B-VG dem Verwaltungsgerichtshof abzutreten”
Im Sommer wird die nun umfassend adaptierte Fassung der Verwaltungsgerichtshofshof-Beschwerde von Dr. Meyenburg eingebracht – inkl. eines Antrags auf aufschiebende Wirkung, der aber in der Folge abgelehnt wird.
Im Herbst veräußert auch der letzte, noch am Komet-Areal verbliebene Hausbesitzer seine Liegenschaft an den Bauwerber. Im Haus sind noch mehrere Parteien wohnhaft, denen der Bauwerber geeignete Ersatzwohnungen zur Verfügung stellen muss.
Ein Baubeginn 2015 wird kolportiert. (erstmals angekündigt für 2005!)
Gretl Carney, BI Komet