Baumpatenfest in Steinhof zu Frühlingsbeginn am 21.März 2015 am “Tag des Waldes”

Mehrere hundert gesunde Bäume müssten im Osten des denkmalgeschützten Otto Wagner Spitals in Steinhof der Kettensäge zum Opfer fallen, würden die von der Stadt geplanten Wohnbauvorhaben zwischen den Pavillons tatsächlich verwirklicht werden. Einem Aufruf der Steinhofinitiativen, sich als Baumpaten und Baumpatinnen zu melden, sind seit Dezember mehr als 700 Menschen gefolgt. Zahlreiche Künstler und Prominente sind darunter, bei prachtvollem Wetter besuchten sie letzten Samstag “ihren Baum”. Die ÖVP Penzing hat sich dem Fest angeschlossen, aber es gibt durchaus auch Baumpaten, die der Regierungskoalition im Rathaus nahestehen. Prof. Lötsch richtete einen flammenden Appell an die Stadtverwaltung, die schon beim letzten Widmungsverfahren eine “Strategische Umweltprüfung” verweigert hatte. In keinem der Experten- und Architektenverfahren hatten Ökologen eine Stimme. Im UNESCO Jahr der Böden und am Tag des Waldes (bereits 1971 wurde der 21.März von der FAOErnährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen – zum Tag des Waldes erklärt) waren sich die Anwesenden, die aus ganz Wien gekommen waren, einig, dass der großartige Grünraum dieser Anlage unzerstört erhalten bleiben muss. (jk)