Was ist eine IBA (Internationale Bauausstellung)?

“Das Format einer internationalen Bauausstellung bezeichnet eine prozesshafte Bearbeitung städtebaulicher und stadtplanerischer lokaler Herausforderungen oder Fragestellungen. Breite inhaltliche Diskurse sollen zum gewählten Themenschwerpunkt sowohl zur Analyse als auch zur Weiterentwicklung vorhandener Instrumente und zu neuen modellhaften Lösungen führen”. Den Vorsitz der IBA hat Michael Ludwig, Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung. Zum Thema “Neues soziales Wohnen” fand am Montag, 29.Februar 2016 ein sog “Kick-off Symposium” im vollbesetzten Kuppelsaal der TU Wien statt. Die “IBA Wien” wird in den kommenden Jahren als Dialogplattform und Experimentierfeld dienen, um Innovationen im Wohnungsneubau, wie auch in der Stadterneuerung und in zeitgemäßen Formen des Zusammenlebens zu entwickeln, so die Informationsbroschüre. Neben interessanten Vorträgen (Plenum 1: Michael Ludwig, Wolfgang Förster&Kurt Hofstetter, Michael Wagner-Pinter, Rudolf Scheuvens) konnten auch in parallelen Arbeitsgruppen aktuelle Themen (zB Wem gehört die Stadt?, Sanfte Stadterneuerung – wie weiter?, Kompaktes Wohnen und neue Urbanität) bearbeitet werden. Das Interesse war groß. (jk)