OTS0038, 19.07.2017. NEOS Club im Rathaus: “Noch immer gibt es kein Nachnutzungskonzept für das Otto Wagner Areal am Steinhof”

Vier Jahre nach Ende des Mediationsverfahrens und drei Jahre nach Beauftragung der Wiener Standort Entwicklung GmbH (WSE) “stünde die Stadt Wien anscheinend nach wie vor mit leeren Händen da”. Das Konzept der WSE, das angeblich seit Dezember 2016 vorliege, solle nun “unveröffentlicht in einer Schublade verschwinden”. Gekostet hätte dieses Konzept 405.405,60 Euro brutto plus 139.376,00 Euro für Kommunikationsmaßnahmen, wie eine schriftliche Anfrage der NEOS ergab. Die im Mai 2017 von den Stadträtinnen Vassilakou und Frauenberger verkündete Kooperation mit der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), um einen Uni-Standort zu prüfen, sei auch im Sand verlaufen.